Herzlich Willkommen in der Thiem-Research GmbH (TRS)

Durch das interdisziplinäre Zusammenspiel zwischen klinischer und technischer Forschung, wissenschaftlicher Expertise und Know-How aus der Schwerpunktversorgung schaffen wir die Voraussetzungen für Translationale Medizin.

Die Thiem-Research GmbH ist eine gemeinnützige Forschungsgesellschaft, die als 100%-ige Tochter des Carl-Thiem-Klinikums alle Forschungsaktivitäten auf dem Gesundheitscampus des CTK bündelt.

Mit der Thiem-Research GmbH will das Carl-Thiem-Klinikum eine national und international anerkannte Forschungseinrichtung etablieren, die direkt auf dem Gesundheitscampus des Carl-Thiem-Klinikums neue wissenschaftliche Erkenntnisse entwickeln, erproben und deren Umsetzung in die Regelversorgung begleiten wird.

Unsere Schwerpunkte

Medizinisches Datenintegrationszentrum

Mitglied im Konsortium HiGHmed© der Medizininformatik-Initiative.

Wissenschaftskoordination/ -managment & Studien

Wissenschaftskoordination/-managment & Studien in unseren Kliniken und Zentren.

Das Netzwerk "Gesunde-Lausitz"

Neue Ideen für die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum.

Unsere Ziele

 Wir wollen eine effiziente und hochqualitative Umsetzung präklinischer und anwendungsorientierter Forschung in die klinische Entwicklung ermöglichen.

Neben derzeit mehr als 75 klinischen Studien, verfolgt die Thiem-Research die folgenden Hauptforschungsrichtungen:

  • Die Weiterentwicklung des CTK zum digitalen Leitkrankenhaus als Zentrum einer Modellregion Gesundheit Lausitz.
  • Den Aufbau eines Datenintegrationszentrums für interdisziplinäre und vernetzte Forschung mit anderen Krankenhäusern und Forschungseinrichtungen, z.B. zur Anwendung von Methoden der Künstlichen Intelligenz auf medizinischen Daten.
  • Den Aufbau einer Zentrale für Klinische Studien (ZKS).
  • Die Digitalisierung der Gesundheitsversorgung im Zusammenspiel aller Beteiligten (eHealth Center / stationär / ambulant / Hausarzt / Notfalldienst / Patient)
  • Erprobung und Transfer wissenschaftlicher Ergebnisse und Innovationen.

Neuigkeiten

Wie man mit Licht gepanschten Alkohol erkennen kannWie man mit Licht gepanschten Alkohol erkennen kann13.10.2022 - Carl-Thiem-Klinikum bei der Nacht der Kreativen KöpfeDas ist die ZukunftDas ist die Zukunft28.07.2022 - Muss ich den Verband jetzt wechseln? Muss ich bei Schmerzen gleich zum Arzt? Darf ich mein Bein belasten? Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus haben Patientinnen und Patienten oft viele Fragen.Thiem-Research bei der Nacht der kreativen KöpfeThiem-Research bei der Nacht der kreativen Köpfe27.07.2022 - Sind Kabel und Elektroden in Zukunft überflüssig?Können bald noch mehr Besuche beim Arzt perVideo stattfinden? Können Krebstherapien perHautscan überwacht werden? Kann uns künstlicheIntelligenz helfen, die optimale Therapie zu finden?Ihr wollt wissen, wie Eure Gesundheitsvorsorge,Diagnostik und Therapie bald aussieht? SCHAUT VORBEI und lasst Euch überraschen!15.Innovationscampus Elektronik und Mikrosensorik – iCampus CottbusInnovationscampus Elektronik und Mikrosensorik – iCampus Cottbus16.06.2022 - Brandenburgs Wissenschaftsministerin Dr. Manja Schüle überzeugt sich von Prototypen.Bund fördert Bündnis zur Stärkung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum mit 15 Millionen EuroBund fördert Bündnis zur Stärkung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum mit 15 Millionen Euro15.09.2021 - Com(m) 2020 – ein Bündnis für kommunale Innovationen in der ländlichen Versorgung Blutdruck, Herzfrequenz oder Blutzuckerwerte – diese Vitalparameter sollen künftig von einem telemedizinischen Terminal zum Arzt übertragen werden, um die medizinische Versorgung vor auf dem ‚flachen Land‘ zu sichern.Thiem-Research startet Kooperation mit dem iCampus CottbusThiem-Research startet Kooperation mit dem iCampus Cottbus04.06.2021 - Wie können die Atmung oder Herztöne von Patientinnen und Patienten in Zukunft kabellos, sogar durch Kleidung und die Bettdecke erfasst werden? Daran forschen Wissenschaftler der BTU Cottbus-Senftenberg, der vier außeruniversitären Forschungseinrichtungen des iCampµs Cottbus (Fraunhofer Instituts für Photonische Mikrosysteme (IPMS), Fraunhofer Instituts für Zuverlässigkeit und Mikrointegration (IZM), Leibniz-Instituts für Höchstfrequenztechnik (FBH), Leibniz Instituts für innovative Mikroelektronik (IHP)) sowie die Thiem-Research.Thiem-Research startet Forschungsprojekt für medizinische Versorgung im ländlichen RaumThiem-Research startet Forschungsprojekt für medizinische Versorgung im ländlichen Raum10.03.2021 - Spremberg, Forst, Welzow, Luckau und Elsterwerda sind erste Modellkommunen  Der demographische Wandel in Brandenburg ist vor allem auch im Bereich der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum schon jetzt spürbar.