Thiem-Research GmbH (TRS)

R&C.NET (Research & Care.networked) - Aufbau E-Health Infrastruktur für vernetzte medizinische Versorgung in ländlichen Regionen

R&C.net (Re­se­arch & Ca­re.net­wor­ked) - Aufbau e-Health Infrastruktur für vernetzte medizinische Versorgung in ländlichen Regionen

Im Rahmen des Vorhabens hat sich die Thiem-Research GmbH dem HiGHmed Verbund der Medizininformatik Initiative (MII) des BMBF angeschlossen (www.highmed.org), zu deren Einrichtungen u.a. das Universitätsklinikum Heidelberg (Koordinator HiGHmed), das Universitätsklinikum Göttingen, die Medizinische Hochschule Hannover und die Charité in Berlin gehört. Die Charité nimmt dabei eine gesonderte Rolle als Standortpartner des CTK ein.

Ziel des Vorhabens ist der Aufbau eines medizinischen Datenintegrationszentrums (DIZ) direkt auf dem Gesundheitscampus des Carl-Thiem-Klinikums in Cottbus nach technischen Vorgaben der MII. Damit wird in der Lausitz eine zentrale Leitstelle geschaffen, die neue Versorgungsformen zugunsten der Sicherung und Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung adressiert, unter anderem durch den Einsatz telemedizinischer Dienste. Das DIZ am CTK wird langfristig mit allen anderen DIZ‘en der deutschen Universitätskliniken interoperabel vernetzt und ermöglicht so einen riesigen Pool an kompatiblen Datensätzen für zukünftige Forschungsaktivitäten zur Verfügung zu stellen.
Parallel dazu wird mit einem eHealth Hub eine direkte Versorgungseinheit für die Region Lausitz geschaffen. Als erster Anwendungsfall – Use Case Kardiologie – wird zusammen mit den Partnern in der Region mobile Medizintechnik (EKG und Diagnostik) entwickelt und mit dem eHealth Hub vernetzt, um zusätzlich zur Forschung telemedizinische Realversorgung anbieten zu können. Auf diese Weise stehen auch behandlungsrelevante Versorgungsdaten aus dem ambulanten Sektor zur Verfügung. Damit einhergehend erfolgt die Umsetzung einer telemedizinischen Infrastruktur mit standardisierten Schnittstellen, bei der stationäre und ambulante Versorger, insbesondere das medizinische Versorgungszentrum (MVZ) des CTK und niedergelassene Ärzte, eingebunden werden sollen.

Förderkennzeichen

01ZZ2051A

Gefördert durch

Welches Volumen besitzt das Projekt?

3.6 Mio. Euro

Welche Laufzeit hat das Projekt?

03.2020 – 12.2021

Ansprechpartner

 Dr. Ing. Steffen Ortmann
Dr. Ing. Steffen Ortmann

Welche Partner arbeiten in dem Projekt zusammen?

Koordinator
Thiem-Research GmbH (TRS)
Thiemstraße 111, 03048 Cottbus
weitere Partner
Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
Platz der Deutschen Einheit 1, 03046 Cottbus
Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane
Fehrbelliner Straße 38, 16816 Neuruppin